Autsch

Kennen Sie das? Jemand erzählt von seinem Unfall und plötzlich sehen sie das ganze bildlich? Sie leiden mit und die Bilder kommen immer wieder auf. Genau diese Bilder können die AdF der Feuerwehr Belp jederzeit antreffen. Um auf solche Einsätze vorbereitet zu sein, werden regelmässig Übungen durchgeführt. Die erste PbU-Übung (PbU = Personenrettung bei Unfall) im 2018 wurde dem Thema Arbeits- und Sportunfälle gewidmet. Es musste mit dem passenden Werkzeug eine schonende Befreiung von eingeklemmten Körperteilen durchgeführt werden. Gearbeitet wird, wann immer möglich, mit einem «Unfallopfer». So ist es realistischer, auch aus der Sicht des Betroffenen zu berichten und Abläufe oder Materialwahl zu optimieren. Es war eine kurzweilige Übung, bei welcher auch etwas Humor nicht fehlen durfte.

Bilder der PbU-Übung

Fulminanter Start ins neue Jahr

 

Kein Anzeichen von einem Januarloch bei der Feuerwehr. Kaum war Silvester vorbei, ging es bereits wieder im Eiltempo weiter. Das alte Jahr musste, wie in einer Firma auch, geschlossen werden. Sämtliche Einsätze wurden archiviert, die Soldauszahlungen überwiesen, Apell- und Kontrolllisten angepasst sowie die Alarmgruppen auf den neusten Stand mutiert.


Auch der Übungsdienst hat in der Kalenderwoche 2 bereits wieder gestartet. Dass alle die Arbeiten zeitnah erledigt werden müssen, haben uns auch die bereits geleisteten Einsätze gezeigt. Auch hier sind wir nicht verschont geblieben. Der Januar hat uns bereits in vielen Fachgebieten im Einsatz gefordert. Sei es bei Holzerarbeiten, Grossbrand, Personenbergung, Wasserwehr oder nun auch schon bereits zwei Mal bei Personenrettung bei Unfällen.


Jedes der Ereignisse bedurfte der entsprechenden Ausbildung und gutem, einsatzbereitem Material. Mit Genugtuung können wir festhalten, dass uns alle die Einsätze gut gelungen sind und die Schäden auf einem, Minimum, selbstverständlich den Umständen entsprechend, gehalten werden konnten.


Abschliessend können wir an der Stelle festhalten: Wir sind definitiv im 2018 angekommen!

Es erstaunt immer wieder…

Klar, ich hätte auch Worte nehmen können wie: Und schon wieder ist ein Jahr vorbei; oder: Wie schnell doch die Zeit vergeht.

Es ist aber eine Tatsache, dass bereits wieder ein spannendes und bewegendes Jahr vorbei ist.

Am meisten dankbar bin ich aber, dass wir das Jahr, sei es in Übungen, Kursen oder Einsätzen unfallfrei verbringen durften. Es ist mir ein grosses Anliegen, dass die Angehörigen der Feuerwehr nach jedem Ereignis in der Organisation wieder gesund zu ihren Familien zurückkehren dürfen.

Wie in den anderen Jahren hat sich auch im 2017 einiges geändert. Der Wandel der Zeit bringt es mit sich, dass auch die Feuerwehr sich stetig anpassen und verbessern muss. Ich bin der Überzeugung, dass uns all die Veränderungen bis heute immer weitergebracht und sich auch für die Hilfeempfänger positiv ausgewirkt haben. Auch im neuen Jahr werden wir uns Veränderungen und Neuerungen stellen; immer im Zusammenhang mit unserem ständigen Auftrag. Gerne nehme ich mit meinem super Team (also der ganzen FW Belp) diese Aufgabe an.

Ich wünsche allen Angehörigen der Feuerwehr mit ihren Familien, allen Freunden und Unterstützern, den politischen Behörden und der ganzen Bevölkerung von Belp und den Nachbargemeinden ein ganz gutes, erfolgreiches 2018!

Mit lieben Grüssen

Euer Kommandant

David Nussbaum

 

 

Reduzierung auf fünf Einsatzelemente

Portrait-Poster 2015 - 2018

Kontakte

Europäische Notrufnummer

Pikett-Offizier - Keine Notfälle!

Weitere Kontakte der FW Belp

Letzte Einsätze

Wasser in Keller
23.05.2018 um 11:00 Uhr
Muristrasse, Belp
weiterlesen
Unwetter
22.05.2018 um 18:58 Uhr
Belp
weiterlesen
Bienenschwarm
18.05.2018 um 15:10 Uhr
Gurtenweg, Belp
weiterlesen

Unwetterwarnungen

Nächste Termine

25Mai
18:00 Uhr
A 3-6 Atemschutz (RAZ Thun-Allmendingen)
28Mai
19:30 Uhr
Z 4-1 Zugsübung 14 / 18 / Bb
29Mai
19:30 Uhr
Z 4-2 Zugsübung 15 / 17
30Mai
19:30 Uhr
Z 4 Zugsübung Basiszug
04Jun
19:15 Uhr
Stamm Feuerwehrverein
05Jun
19:30 Uhr
PbU 2 Gr. A