Ausbildung Liftanlagen

Der moderne Lift durchlief viele Stationen, bis er zum uns bekannten Hochleistungs-Transportmittel wurde. Seine Wurzeln reichen zurück bis  ins 17. Jahrhundert. Jedes neuere Gebäude mit mehr als zwei Etagen besitzt heute einen Aufzug. Die Schweiz gehört mit 200 000 Anlagen weltweit sogar zu den Ländern mit der grössten Dichte an Liften. Der Feuerwehrverband Bern-Mittelland West (BMW) organisierte einen Besuch bei der Liftfirma Emch AG in Bern, welche seit 130 Jahre Liftanlagen baut. Unter anderem nahmen neun Einsatzleiter der Feuerwehr Belp die Möglichkeit war und liessen sich über die Befreiung von Personen aus Liftanlagen informieren.Je bei einer seilmechanischen, hydraulischen und maschinenraumlosen Liftanlage wurde ihnen die Details und Massnahmen, bei „steckengebliebenen“ Liften, praktisch erklärt.Die Feuerwehren werden z.B. von den Liftfirmen avisiert, wenn die Liftmonteure nicht zeitgerecht zu einem steckengeblieben Aufzug mit eingesperrten Personen anreisen können.

Kontakte

Europäische Notrufnummer

Pikett-Offizier - Keine Notfälle!

Weitere Kontakte der FW Belp

Letzte Einsätze

Hilfeleistung
14.05.2019 um 20:37 Uhr
Bahnhofplatz, Münsingen
weiterlesen
Hilfeleistung
11.05.2019 um 21:30 Uhr
Steinbachstrasse, Belp
weiterlesen
Ölverschmutzung auf Platz
10.05.2019 um 21:04 Uhr
Hühnerhubel, Belp
weiterlesen

Unwetterwarnungen

Nächste Termine

23Mai
19:30 Uhr
PbU 2 Gr. A
24Mai
19:30 Uhr
PbU 2 Gr. B
27Mai
18:00 Uhr
Z 4-1 Zugsübung alle ohne Atemschutz (RAZ Thun-Allmendingen)
03Jun
19:15 Uhr
Stamm Feuerwehrverein
04Jun
19:30 Uhr
Kaderübung 2
07Jun
18:00 Uhr
Kaderabend