Elementareinsatz

Verursacht durch starke Regenfälle löste sich in der Nacht vom  20. April 2013 eine Schlammlawine beim Riedligraben am Belpberg. Diese verstopfte den Durchlass der Bachquerung, so dass Schlamm und Geschiebe die Kantonsstrasse zum Belpberg unpassierbar machte. Die Feuerwehr Belp wurde durch die Kantonspolizei Bern um 02.10 Uhr alarmiert und der aufgebotene Verkehrszug sperrte die Strasse ab. Mit Bagger, Traktor und LKW inkl. Schneeräumungsgerät wurde die Strasse in den frühen Morgenstunden soweit möglich gereinigt. Bei Tagesanbruch wurde mit zwei Tanklöschfahrzeugen die Strasse abgespritzt, so dass die Zufahrt zum Belpberg am Mittag wieder geöffnet werden konnte.