Kommunikation

Handfunkgeräte

Kommunikation

Die Kommunikation ist bei der Feuerwehrarbeit ein wichtiger Aspekt. Die Verbindungen müssen verlässlich funktionieren, darum verfügt die Feuerwehr Belp über verschiedene Kommunikationsmittel. Die Alarmierung bzw. das Aufgebot erfolgt über Telefon, Handy und Telepager.

Die Einsatzführung sowie die Kommunikation innerhalb der Einsatzelementen während den Einsätzen erfolgt über spezielle Funkkanäle. Aus topologischen Gründen (Belpberg, Längenberg, Gurnigel, etc.) verfügt die Feuerwehr Belp über ein sogenanntes Relais (Einsatzkanal 1), welches eine Funkverbindung im ganzen Einsatzgebiet ermöglicht.

Zudem arbeitet die Feuerwehr Belp bzw. deren Einsatzelemente auf folgenden Funkkänalen:

Kanal 3        Einsatzkanal 2
Kanal 4        Atemschutz
Kanal 6        Verbindung zu den Ortsfeuerwehren
Kanal 8        Verkehrszug

Die Feuerwehren im Kanton Bern wurden im 2012 mit Polycom-Funkgeräten ausgerüstet. Dieses Kommunikationsmittel dient zur Einsatzführung- bzw. koordination und ermöglicht die Verbindung zu den anderen Feuerwehren bzw. Partnerorganisationen (Rettungsdient, Polizei, REGA, etc.).

Die Fix (Kommandoraum) nimmt während eines Einsatzes Kommunikation, Koordination und Rapportierung im rückwärtigen Bereich war.