Kommunikationsmittel

Handfunkgeräte

Wir setzen ausschliesslich Motorola-Handfunkgeräte ein. Diese sind durch uns erprobt und für den harten Einsatz tauglich. Auf allen Geräten sind sämtliche Feuerwehrfunkkanäle programmiert, so sind diese flexibel für die verschiedenen Züge einsetzbar.

 

Funkanlage Feuerwehrgebäude

In unserer "Fix" sind zwei Bedienungseinheiten eingebaut welche drei Funkkanäle gleichzeitig bedienen (Relais, Kanal 3 und Kanal 6). Im VZ18-Raum ist eine Halterung für ein Hanfunkgerät mit welcher auf Kanal 8 auf einer der beiden Antennen gefunkt werden kann.

 

Fahrzeugfunk

In allen Fahrzeugen sind Motorola-Funkgeräte eingebaut. Damit können wir auch bei einem PbU-Einsatz am Gurnigel mit der Fix in Belp kommunizieren. In den Fahrzeugen wird via Kanal1 (Relais) gefunkt.

 

Polycom

Die Feuerwehren im Kanton Bern wurden im 2012 mit Polycom-Funkgeräten ausgerüstet. Dieses Kommunikationsmittel dient zur Einsatzführung- bzw. koordination und ermöglicht die Verbindung zu den anderen Feuerwehren bzw. Partnerorganisationen (Rettungsdient, Polizei, REGA, etc.). Ein Polycom-Funkgerät befindet sich im Einsatzleiterfahrzeug und eines ist beim Kommandant stationiert.

Telepager

Primär wird via Handy alarmiert. Damit auch bei Ausfall des Handy-Netz eine Alarmierung der Ersteinsatzmannschaft gewährleistet ist, wurden dem Kader und den tagesverfügbaren AdF (Angehörigen der Feuerwehr) einen Telepager abgegeben.